Springe zum Inhalt →

Plenum: Kraftverkehrshalle Chemnitz

Für die inhaltliche Arbeit der DeuKo bieten wir in der Kraftverkehrshalle Chemnitz ein großes Plenum für euch an. Da die 27. Änderung der Satzung auf Seite 9 in Zeile 261 allerdings den ein oder anderen eventuell ein wenig langweilen könnte, hält die Kraftverkehrshalle für euch verschiedene Nebenschauplätze bereit.

Im House of Friendship könnt ihr euch über unterschiedliche rotarische Initiativen, gemeinnützige Projekte oder die Bundessozialaktion informieren. Außerdem stellen wir euch Unternehmen vor, denen die rotarischen Werte in ihrem daily business besonders wichtig sind und die unsere Veranstaltung deshalb unterstützen.

Am Rande der Deutschlandkonferenz findet die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Rotaract Clubs deutscher Distrikte e.V. statt. Dieser Verein bietet euch interessante Infos beispielsweise für die monetäre Abwicklung eures nächsten Sozialprojektes. Vorbeischauen lohnt sich also. Außerdem freuen wir uns, dass unter Leitung der Rotaract-Interact-Beauftragten des Deutschen Governor-Rates (DGR) wieder ein Treffen der Rotary Distrikt Beauftragten für Rotaract stattfindet. Ihr wolltet schon immer wissen, welcher rotarische Freund in eurem Distrikt für Rotaract zuständig ist? Schaut vorbei und lernt ihn oder sie persönlich kennen – ganz nach dem Motto #ChemnitzConnects.

Chemnitz bietet ein Jahrhundert Industriegeschichte. Maschinenbau und Automobilindustrie prägten und prägen unsere Stadt. Wir erfreuen uns modernster Forschungsinstitute, beispielsweise von Fraunhofer, und hier ist die internationalste Universität Deutschlands zuhause. Wir zeigen euch in Impulsvorträgen und Workshops beispielsweise Gedanken zu und aus Chemnitz in den Bereichen Industriegeschichte, Arbeitswelten 4.0 oder Künstliche Intelligenz. Weiterhin bieten wir euch geführte Kurztrips zu besonderen Sehenswürdigkeiten oder lassen euch eintauchen in Unternehmen unseres SmartSystemsCampus im Startup-Viertel.


„WIE FINANZIEREN WIR UNSERE ZUKUNFT?“ – EIN VORTRAG VON PROF. BRUNNHUBER

Wir freuen uns ganz besonders über einen Vortrag, passend zur Bundessozialaktion, am DeuKo-Wochenende: „Wie finanzieren wir unsere Zukunft? Eine Initiative des Club of Rome und der Weltakademie der Wissenschaften.“
Prof. Dr. Dr. Stefan Brunnhuber ist nicht nur Arzt und Ökonom sondern auch Vollmitglied des Club of Rome und der Weltakademie der Wissenschaften.

Mit den SDGs (Sustainability Developments Goals) hat die Weltgemeinschaft 2015 eine Roadmap für die Zukunft erstellt. Wir haben hierfür nun einen hohen politischen Konsens, eine breite wissenschaftliche Evidenz und das notwendige Know-how, aber es fehlen uns die Instrumente, wie wir unsere Zukunft wirklich finanzieren können. Es geht um circa 5 Bill USD im Jahr an zusätzlichem Investitionsaufwand. Das Geld kann nur in Teilen durch eine fiskal-politische Umverteilung bereitgestellt werden. Impact funding, Regulatorik, Steuern usw. reichen nicht aus. Es sind weitere innovative „financial engineerings“ notwendig, wenn wir die Ziele innerhalb der nächsten 12- 15 Jahre erreichen wollen. Der Vortrag stellt den monetären Mechanismus vor, der notwendig ist, dass wir innerhalb der EU und weltweit die SDGs realisieren wollen: schnell, effizient, fair und zielgenau. Dafür ist notwendig, dass alle Player mitmachen: Investoren, Banken, Zentralbanken und Finanzminister…
Im Anschluss an seinen Vortrag wird die Möglichkeit zum konstruktiven Austausch bestehen.


Ihr habt schon ein Bild von Chemnitz im Kopf? Wir garantieren: nach dieser DeuKo wird es plötzlich bunt sein. Ihr habt noch keine Vorstellung, was euch in dieser Stadt erwartet? Die DeuKo zeichnet euch eine.

#LernenHelfenFeiern #DeuKo2020